Freitag, 9. Dezember 2016

Weihnachtliche Waffeln mit Bratäpfeln [Rezept]

Der Duft von Weihnachten liegt in der Luft. Die Weihnachtsmärkte öffnen ihre Tore und Lichterglanz lässt die Innenstädte erstrahlen. Es wird Zeit für weihnachtliches Gebäck! Wem beim sonntäglichen Kaffeekränzchen der Sinn noch nicht nach Stollen, Pfefferkuchen und Co. steht, der sollte unbedingt sein Waffeleisen entstauben und es einmal mit diesem Rezept versuchen. Darf ich vorstellen:


Lebkuchen-Sirup-Waffeln mit Bratäpfeln


Du brauchst für 4 Waffeln:
  • 100g Mehl
  • 25g Speisestärke
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 gehäufter TL Lebkuchengewürz
  • 60g weiche Butter
  • 60g Rübensirup
  • Salz
  • 2 Eier
  • 125ml Milch
Für die Bratäpfel benötigst du:
  • 40g Mandelblättchen
  • 4 säuerliche Äpfel
  • 80g Marzipanrohmasse
  • 50g weiche Butter
  • 40g Zucker
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 150ml Apfelsaft
  • 1 EL Zitronensaft

Zunächst mischst du für die Waffeln Mehl, Stärke, Backpulver und Lebkuchengewürz. In einer anderen Schüssel schlägst du als nächstes mit dem Quirl eines Rührgeräts die Butter, den Rübensirup und 1 Prise Salz ca. 5 Minuten cremig auf. Nacheinander rührst du nun die Eier für jeweils 30 Sekunden gut unter die Masse. Zum Schluss rührst du die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch darunter.


Als nächstes verteilst du den Teig in der Waffelform. Das Ganze kommt nun für 10 Minuten bei 200 Grad (Umluft: 180 Grad) in den Ofen. Am besten legst du auf den Ofenrost Backpapier aus und stellst die Form darauf. Nach der Backzeit holst du die Form aus dem Ofen und lässt sie für 2 Minuten stehen. Danach stürzt du die Waffelform auf dem Ofenrost und hebst sie an. Nun bäckst du die Waffel von der anderen Seite ohne Form noch einmal 10 Minuten. Danach lässt du sie gut auskühlen.

In der Zwischenzeit bereitest du die Bratäpfel vor. Dafür röstest du die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun. Als nächstes wäschst du die Äpfel und trocknest sie gründlich ab. Schneide jeweils den Deckel ab und steche das Kerngehäuse aus. Dann setzt du die Äpfel in eine Auflaufform und drückst jeweils 20 g Marzipan in die Apfelöffnungen.

Nun verrührst du Butter, 30g Zucker sowie den Zimt miteinander und mischst die Mandelblättchen unter. Diese Buttermischung verteilst du dann auf den Äpfeln. Dann kochst du den Apfel- mit dem Zitronensaft und dem Zucker auf und gießt ihn über die Äpfel. Für 25 Minuten bei 200 Grad kommen die Äpfel nun ebenfalls in den Backofen. dann setzt du ihnen ihren Deckel auf und bäckst die Früchte weitere 10 Minuten. Sind sie fertig, lasse sie kurz abkühlen und richte sie dann mit den Waffeln an. Ein bisschen Vanillesauce machen den Genuss perfekt.

Viel Spaß beim Nachbacken und schmecken lassen.

Das Rezept stammt aus dem Buch ""Waffeln aus dem Ofen" und ist für eine Waffelform aus Silikon optimiert. Meine Rezension findet ihr hier.

Welches Gebäck darf bei dir nicht auf der Kaffeetafel im Advent fehlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...