Dienstag, 7. Juni 2016

"Fünf am Fünften" - 5 unverzichtbare Tools für den Alltag

Puh, der Kalender und ich werden im Juni offenbar keine Freunde mehr. Am Anfang vergangener Woche hatte ich den 5. Juni noch im Hinterkopf. Dort ist er jedoch in die hinterste Ecke verschwunden. Denn Mitte der Woche bin ich fest davon ausgegangen, dass ich noch eine ganze Woche zeit habe. Und was soll ich sagen, besser spät als nie. Daher gibt es für euch heute die "Fünf am Fünften" ausnahmsweise mal an einem Achten.

Thema im Juni sind meine Lieblingstools, die mir den Alltag erleichtern.


1) TuneIn Radio - Für den perfekten Start in den Tag


Der Morgen beginnt bei mir ganz klassisch mit Musik. Da ich kein Radio besitze, bringt mich die TuneIn Radio-App auf Trab. Sämtliche Radiostreams Deutschlands, aber auch Hörbücher und Podcasts sind dort abrufbar. Favoritenlisten helfen euch dabei den Überblick zu behalten.

2) Feedly - Bestens informiert am Morgen


Ein Zeitungsabonnement habe ich ebenfalls nicht. Doch um morgens gut informiert die Wohnung zu verlassen, gönne ich mir beim Frühstück einen Blick auf die wichtigsten Nachrichtenportale. Feedly hilft mir dabei bestens. Und falls ich keine Lust auf Nachrichten habe, einfach weiter wischen und schon gelange ich zu den Feeds meiner Lieblingsblogs.

3) OneNote - Perfekte Synchronisation mit Smartphone und Co.


Egal ob für Geistesblitze zwischendurch oder Einkaufslisten. Ich notiere mir sämtliche Infos in OneNote. Das Beste: Meine Daten werden zwischen Smartphone und Tablet synchronisiert und ich habe immer alle Notizen parat.

4) Duolingo - Sprachen lernen leicht gemacht


Ehrlich gesagt, mein englisches Vokalwissen ist extrem eingeschlafen. Um dem entgegenzuwirken, gibt es die tägliche Portion Vokabeltraining. Dabei hilft mir die App Duolingo. Verschiedene Lektionen helfen meinem Wortschatz auf die Sprünge. Und die Chance auf Abzeichen machen das Lernen zum Spiel.

5) Gravit.io - Kostenlose Photoshop-/Illustrator-Alternative


Die Web-App Gravit.io ist ein kostenloses Design Tool. Nach einer kurzen Einarbeitungszeit lassen sich spielend einfach Logos, Visitenkarten, Screens, Flyer und Grafiken erstellen. Viel Spaß beim Gestalten!

Welche Apps oder Onlinetools sind für dich unverzichtbar?




1 Kommentar:

  1. He liebe Anika, coole Tipps servierst du uns da.
    Das Vokabeltraining werde ich mal aufnehmen, kann schließlich nie schaden.
    Grüßle von Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...