Montag, 6. Juni 2016

Brandnooz Box Mai 2016 [Unboxing]

"Mai, oh Mai!" hieß es als ich die Brandnooz Box ausgepackt habe. Eine bunte Mischung, bei der ich einmal mehr feststellen musste, dass mir das Auspacken zwar Spaß macht, dass die Kommentare anderer Abonnenten auf Facebook aber sehr viel unterhaltsamer sind. Ich frag mich jedes Mal, warum man sich eine Überraschungsbox mit Lebensmitteln bestellt, wenn man danach rumnörgeln muss, dass man dies nicht esse und das nicht möge.

Ich esse auch vieles nicht, aber dann verteile ich es in meiner Familie oder teile es mit Freunden oder Arbeitskollegen. Am besten finde ich allerdings die Kommentare, die sich gegen vegane Lebensmittel richten. Ist die Bezeichnung "vegan" etwa mit "giftig" gleichzusetzen? Jeder konsumiert täglich sehr viele Produkte, die vegan sind und da wird sich nicht beschwert. Druckt der Hersteller aber auf eine Margarine "vegan" wird das Produkt sofort verteufelt.

Was ist eigentlich los mit den Menschen? Es soll doch eigentlich Spaß machen, Produkte auszuprobieren, die man so im Laden nicht kaufen würde oder die man noch nicht kennt. Aber nun genug, ihr wollt sicherlich wissen, was überhaupt in der Box war.





  • Slendier Bio Konjak, 250g kosten 2,99 Euro
  • Sava Fertiggericht - Serbische Bohnensuppe, 426ml kosten 1,99 Euro
  • Rotkäppchen Fruchtsecco Birne, 750ml kosten 3,99 Euro
  • Oettinger Malz, 330ml kosten 0,42 Euro
  • Oettinger Weißbier 12 Naturtrüb, 500ml kosten 0,40 Euro
  • Flora Pflanzenmargarine, 500g kosten 2,09 Euro
  • Dr. Oetker Cookies & Crumbs, 98g kosten 1,29 Euro
  • Smarties FamilyFun, 90g kosten 2,09 Euro
  • Loacker Quadratini Cacao & Milk, 125g kosten 1,89 Euro
  • Goodie: Schneekoppe Bio Leinöl Spezial Asia, 250ml kosten 4,49 Euro

Fazit: Die Box hat einen Gesamtwert von 17,06 Euro (ohne Goodie). Normal kostet die Box 12,99 Euro. Die Mischung des Inhalts finde ich gut, auch wenn ich mit den meisten Produkten nichts anfangen kann. Aber ich hab eben auch einen sehr speziellen Geschmack. Dadurch hab ich wieder ein paar Menschen mit einer Nascherei glücklich machen können. Die zwei vegetarischen/veganen Produkte finde ich an sich ganz gut. Einziges Problem: Ich mag keine Bohnen und nach den Testberichten zu den Konjak-Nudeln, die ich gelesen habe, graut es mir davor, den Beutel aufzuschneiden. Ich hasse Fisch, wenn er nach Fisch riecht. Und genau das sollen diese Nudeln. Aber irgendwann werde ich mutig sein. Bestimmt. Oder es ist nichts anderes zum Essen da.

Bier trinke ich nicht, Malz auch nicht. Fruchtsecco ebenfalls nicht und die Geschmacksrichtung macht es nicht besser. Aber auch dafür findet sich ein Leckermäulchen. Margarine verwende ich eher selten. Ich nutze eher Butter oder Öl in sämtlichen Varianten. Daher kam mir das Goodie gerade gelegen. An den Pralinen hab ich an sich nichts auszusetzen. Aber ich esse lieber Zartbitter statt Vollmilch. Die Loackerwaffen sind dafür einfach lecker. Aber insgesamt finde ich die Box super. Brandnooz kann schließlich nichts dafür, dass ich nicht alles runterbekomme ;)

Wie findet ihr die Brandnooz Box?










Ich erhalte die Brandnooz Box zu einem günstigeren Bloggerpreis. Der Beitrag spiegelt jedoch meine völlig eigene Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...