Dienstag, 5. April 2016

Fünf am Fünften - 5 ultimative Tipps für Bügelperlen

Basteln mit Bügelperlen macht mir riesigen Spaß. Einfach eine Vorlage suche und los geht das Perlen stecken. Der Fantasie und Größe sind fast keine Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung: Man hat genügend Steckplatten. Zudem kann man nicht nur kleine Bilder mit den Bügelperlen kreieren, sondern auch durchaus aufwendigere Bilder.Damit das klappt, bekommt ihr von mir jetzt ein paar Tipps mit auf den Weg.



5. Verschiedene Farbtöne


Um ein Bügelperlenbild mit vielen Details zu erstellen, benötigt man nicht nur viele Farben sondern auch verschiedene Farbtöne. Vom Marktführer Hama gibt es aktuell 57 Farben. Einen Überblick sämtlicher Farben findet ihr auf der Herstellerseite. Ich bestelle meine Bügelperlen meist bei Ebay, da ich dort die größte Farbauswahl habe. Im Spielwarengeschäft und auch im Bastelladen gibt es oft nur eine sehr kleine Auswahl an Farben.

Es ist immer gut, verschiedene Farbtöne zur Hand zu haben. Denn wenn ihr etwas steckt und ein Farbton nicht so passt, könnt ihr ihn einfach durch einen anderen austauschen.

4. Bügelperlen aufbewahren


Am besten lässt es sich mit Bügelperlen basteln, wenn sie farblich sortiert sind. Ich habe für meine Bügelperlen einen tragbaren Container mit Fächer, die sich herausdrehen lassen. So hab ich immer alles griffbereit. Diese Aufbewahrungscontainer gibt es aber noch in weiteren Formen. Es gibt sie auch in Kastenform zum Aufklappen.

Bügelperlen richtig aufbewahren


3. Folie verloren - Dieses Papier geht auch


Ihr habt das Bügelpapier, welches bei den Steckplatten dabei war, verloren? Keine Sorge! Backpapier eignet sich hervorragend als Ersatz. Es ist hitzebeständig und die Bügelperlen bleiben nicht daran kleben, wenn sie miteinander verschmelzen.
Backpapier eignet sich hervorragend für Bügelperlen

2. Bügelperlen-Vorlagen aus Fotos erstellen


Wer seine eigenen Vorlagen für Bügelperlen-Bilder aus Fotos erstellen will, kann dafür eine Stick-Software verwenden. Wie das genau funktioniert, hab ich in diesem Bügelperlen-Vorlagen-Tutorial erklärt.


1. Der wichtigste Tipp überhaupt


Ihr solltet IMMER, ja wirklich immer, genügend schwarze Bügelperlen haben, denn die braucht ihr wirklich wirklich oft. Wer Inspiration sucht, kann auf meiner Bügelperlen-Pinnwand bei Pinterest nach Herzenslust stöbern. Mit Bügelperlen kann man nämlich nicht nur Figuren und Gasuntersetzer stecken, sondern auch Grußkarten verschönern und Magnete für den Kühlschrank basteln.



Viel Spaß beim Basteln!



Kommentare:

  1. Huhu, habe dich gerade in meinem neuen Blogpost zu Nivea verlinkt, hoffe, du findest das so in Ordnung. LG, Andrea von mescaleraswelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Tipps. Eine Frage hätte ich da....Wo hast du die Aufbewahrungsbox gekauft?
    LG Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susi, ich habe die Box im Xenos gekauft. LG Anika

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...