Sonntag, 24. April 2016

Buch vs. TV-Serie: Die Shannara-Chroniken [Rezension]

"Die Shannara Chroniken" sollte das Fantasy-Serien-Highlight 2016 sein. Sogar mit "Game of Thrones" wird es verglichen. Die Serie konnte mich allerdings nicht wirklich überzeugen. Ich hab sie dennoch erst bis zum Ende geschaut, bevor ich angefangen habe, das Buch zu lesen. Eigentlich hatte ich gar keine Lust, mir die knapp 700 Seiten zu Gemüte zu führen. Es war ein Kampf. Die Serie war einfach zu enttäuschend. Schafft es das Buch, mich von Terry Brooks Fantasywelt zu überzeugen?

"Die Shannara Chroniken - Elfensteine" von Terry Brooks


Kurz zum Inhalt von "Die Shannara-Chroniken - Elfensteine" von Terry Brooks


"Der Ellcrys, der heilige Baum der Elfen, stirbt. Mit ihm vergeht auch der Bann, der die Dämonen aus der Welt der Sterblichen fernhält, und die ersten dieser Bestien haben die magische Grenze bereits überwunden. Amberle Elessedil, die Tochter des Königs der Elfen, ist die einzige, die einen neuen Ellcrys pflanzen kann. Um das letzte Samenkorn des Ellcrys zum Leben zu erwecken, begibt sie sich auf gefährliche Reise zum Wildewald. Denn die Dämonen wissen von ihrer Aufgabe und sie werden alles tun, um sie aufzuhalten. Zum Glück steht ihr der junge Heiler Wil zur Seite – und mit ihm die Elfensteine von Shannara." (Quelle: Klappentext)

Meine Meinung


Eigentlich lese ich ungern Bücher, nachdem ich die Filmadaption gesehen habe. Aber das Buch lag bereits auf meinem Rezensionsstapel und ich wollte ihm eine Chance geben.

Im Ernst: Das Buch ist um Welten besser als die TV-Serie. Im Gegensatz zur Fernsehadaption hat mich das Buch "Die Shannara-Chroniken - Elfensteine" gleich zu Beginn in seinen Bann gezogen. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Es verzichtet auf eine lange Exposition, um zu zeigen, um was es geht und in welcher Gefahr die Protagonisten stecken.

Auf den ersten 100 Seiten habe ich das Buch noch sehr stark mit der Serie verglichen. Da sich die Geschichte jedoch so grundlegend von der Adaption unterscheidet, fiel es dann allerdings leichter mich voll und ganz auf das Buch einzulassen. Die Story ist grundlegend die selbe, bis auf sehr viele Ausnahmen. Auf die ich allerdings nicht eingehen möchte, um niemanden zu spoilern.

Die Wandlung die Wil und Amberle im Laufe ihres Abenteuers durchmachen, war für mich sehr viel nachvollziehbarer. In der TV-Serie nerven die Charaktere aufgrund ihrer fehlenden Glaubwürdigkeit nach wenigen Folgen, im Buch fieberte ich jedoch mit ihnen.

Einziges Manko: Eine Karte der Fantasywelt, wie man sie aus Büchern von Tolkien und Martin gewohnt sind, hätten hier ebenfalls zum besseren Verständnis und Orientierung beigetragen.

Fazit: Wer die Serie nicht mochte, sollte dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben. Denn das ist um Welten besser als die Adaption. Spannung von der ersten bis zur letzten Seite garantiert.

Für das Buch gibt es von mir vier von fünf Bewertungsvögelchen.





Titel: "Die Shannara-Chroniken - Elfensteine"
Autorin: Terry Brooks
Seiten: 736
Verlag: Blanvalet
Preis: 9,99 Euro
ISBN: 978-3-7341-6104-9

Das Buch könnt ihr direkt beim Verlag bestellen.

Die "Shannara-Chroniken - Elfensteine" ist bereits in geteilter Form erschienen unter den Titeln: "Die Elfensteine von Shannara", "Der Druide von Shannara" und "Die Dämonen von Shannara".










Das Buch wurde mir kostenlos durch den Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt jedoch meine persönliche Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...