Dienstag, 28. Juli 2015

Willkommen in der Welt von Eis und Feuer [Rezension]

Fans des Fantasy-Epos "A Song of Ice and Fire" und der dazugehörigen Fernsehserie "Game of Thrones" müssen sich mal wieder gedulden. Noch gibt es keinen exakten Erscheinungstermin vom sechsten Band "The Winds of Winter" und auch auf die 6. Staffel von "Game of Thrones" müssen wir uns noch mindestens bis zum April 2016 gedulden.

Das Franchise bietet für Ungeduldige aber jede Menge Bücher, die die Durststrecke bis zum nächsten Band bzw. bis zur nächsten Staffel von GoT verkürzen sollen. Eines davon ist "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer".

Westeros - Die Welt von Eis und Feuer
"Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" von George R. R. Martin

Kurz zum Inhalt von "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer"


Klappentext: Die vollständige Chronik der Welt von Eis und Feuer

Die Sieben Königreiche von Westeros - das bedeutet epische Schlachten, erbitterte Feindschaften und tödliche Intrigen. Diese Chronik enthält gesichertes Wissen, Spekulationen und überlieferte Sagen vom Zeitalter der ersten Menschen über die Ankunft von Aegon dem Eroberer bis zu Robert Baratheons Rebellion gegen den Wahnsinnigen König Aerys II. Targaryen. Und alle diese Ereignisse führten zu George R. R. Martins Meisterwerk Das Lied von Eis und Feuer und zu der Fernsehserie Game of Thrones.


Meine Meinung


"Wow!" war der erste Gedanke, als ich das Buch "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" in den Händen gehalten habe. Es ist einfach wunderschön gestaltet. Vom Design erinnert es an die deutsche Ausgabe von "A Song of Ice and Fire". Auf dem Cover stechen sowohl der Name von George R. R. Martin und der Schriftzug "Westeros" als auch das Wappentier der Targaryens der dreiköpfige Drachen durch ihre Erhabenheit hervor. Dadurch ist es bereits etwas ganz Besonderes, das Buch in den Händen zu halten. Auch der Hardcover-Einband gibt sein übriges, dass das Buch schon ohne es gelesen zu haben, einen sehr hochwertigen Eindruck vermittelt.


Das Buch ist aus der Sicht des Maesters Yandel verfasst. Er schrieb diese Chronik ursprünglich für König Joffrey. Doch nach dessen Tod entfernte er dessen Namen aus der Widmung und ersetzte ihn durch "Tommen". In dem Werk fasste er sämtliche Meisterwerke längst verstorbener Maester zusammen und berichtet über Ritter und Schurken sowie über bekannte und fremde Völker.

Maester Yandel erzählt vom Anbeginn der Zeit, der Ankunft der Ersten Menschen, der Herrschaft der Drachen und Roberts Rebellion. Ebenso widmet er sich den sieben Königslanden in detaillierten Kapiteln, die die Geschichte der einzelnen Regionen preisgibt. Landkarten helfen der Orientierung. Doch Maester Yandel bleibt mit seinen Ausführungen nicht nur in Westeros, sondern lässt sich zu einem kleinen Abstecher in die Länder jenseits der Meere verleiten. Bereits beim Lesen der einzelnen Bände von "A Song of Ice and Fire" fiel es mir schwer, einen Überblick über die einzelnen Häuser und Namen zu wahren.Genau wie die in der Buchserie bietet auch "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" Stammbäume aller Häuser.

Die Bilder illustrieren die Geschichte der Welt von Eis und Feuer auf eine sehr liebevollen Art und Weise und geben dem Buch seinen ganz eigenen Charme. Personen, deren Name in "A Song of Ice and Fire" nur kurz gefallen ist, bekommen nun ein Gesicht. Einige Bilder aus dem Buch findet ihr auf der Webseite des Verlages.



Fazit: Das Buch als Bildband zu bezeichnen, finde ich persönlich ein wenig übertrieben. Unter dem Begriff stelle ich mir ein Buch mit großformatigen Bildern vor, die den Inhalt des Buches überwiegen. In "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" kommen zwar zahlreiche sehr gute Bilder vor, dennoch überwiegt der Textanteil zu einem deutlich höheren Prozentsatz. Auch hat sich in der Gliederung ein Fehler eingeschlichen. Das Kapitel "Die sieben Königslande" steht eigentlich übergeordnet über "Der Norden", "Die Flusslande", "Das Grüne Tal", etc., im Inhaltsverzeichnis ist es jedoch gleichwertig aus gepriesen. Dennoch finde ich das Buch hervorragend und kann es jedem empfehlen, der noch tiefer in die Welt der besten Serie aller Zeiten eintauchen will.

Für "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer" von George R. R. Martin gibt es von mir vier von fünf Bewertungsvögelchen.





Titel: "Westeros - Die Welt von Eis und Feuer"
Autoren: George R. R. Martin, Elio M. Garcia Jr., Linda Antonsson, Andreas Helweg (Übersetzer)
Seiten: 336
Verlag: Penhaligon Verlag
Preis: 29,99 Euro
ISBN: 978-3764531362

Bestellen könnt ihr es unter anderem direkt beim Verlag oder eurem Buchhändler des Vertrauens.









Das Buch wurde mir kostenlos durch den Penhaligon Verlag zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt jedoch meine persönliche Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...