Montag, 8. September 2014

Burger - Homemade Fast Food [Rezension]

Ui, endlich mal ein Buch von "Blogg dein Buch", welches perfekt zu meinem Blog passt. Darf ich vorstellen: Burger - Homemade Fast Food vom Hölker Verlag.

Burger braten leicht gemacht
Burger - Homemade Fast Food

Kurz zum Inhalt


Make it your way! Leckere Rezepte für das perfekte Fastfood zu Hause.

Selbst gemachtes Fastfood ist Trend! Nicht umsonst macht in den großen Metropolen ein Burger-Restaurant nach dem anderen auf. Jetzt kann man sich die leckeren amerikanischen Klassiker und viele internationale Varianten in die eigene Küche holen. In Oliver Brachats neuem Buch finden sich über 70 kreative Rezepte für herzhafte Burger und Sandwiches, süß-saure Pickles, würzige Saucen und Dips, perfekte Burgerbrötchen, knusprige Beilagen, erfrischende Getränke und Desserts zum Dahinschmelzen. Einfach, lecker und gesund!

Das findet ihr alles im Kochbuch!
Inhaltsverzeichnis von "Burger - Homemade Fast Food"

Das Buch ist wie folgt gegliedert:
  • Buns
  • Burger & Sandwiches
  • Sides
  • Saucen & Dips
  • Pickles
  • Drinks
  • Sweets

Meine Meinung


Ich mag dieses Buch und das vom ersten Moment an als ich es in den Händen hielt. Das Cover macht sofort Lust auf Burger und viele andere Leckereien.

Die Gliederung ist hervorragend. Zunächst erfährt man, wie man einen perfekten Fleisch-Patty macht und im Anschluss die verschiedenen Brote und Brötchen. Damit hat man eine sehr gute Grundlage für die nachfolgenden Rezepte. Sehr gut finde ich hierbei, dass es nicht nur klassische Burgervarianten mit Sesam-Buns gibt, sondern auch eine Pretzel-Variante, Focaccia sowie Pide. Auch eine vegane Bun-Variante gibt es.

Auswahl an Burger-Rezepten

Das Buch bietet die perfekte Inspiration für alle Burgerfans. Ich hatte zunächst das Problem, mich für ein Rezept zu entscheiden, welches ich ausprobieren möchte. Die Auswahl und Möglichkeiten sind einfach großartig. So entschied ich mich gemeinsam mit meinem Verkoster und Küchengehilfen für einen einfachen Mix aus Hamburger und Cheeseburger. Allerdings mit einer anderen Bun-Variante. Wir haben dafür kurzerhand Mehrkornbrötchen gekauft. Immerhin hat das Buch zum Ausprobieren und Experimentieren eingeladen. Einzig bei der Beilage haben wir uns strikt ans Rezept gehalten. Da haben wir uns Country Wedges ausgewählt.

Die Fotos machen Lust auf mehr.

Country Wedges



Zutaten für 4 Portionen
Marinade
1 EL Chayennepfeffer
2 EL geräuchertes Paprikapulver
1 EL Old Hickory Rauchsalz
1 EL Zwiebelpulver
2 EL Knoblauchpulver
1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL gemahlener weißer Pfeffer
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Lorbeer
100ml Olivenöl

Wedges
1,5 kg festkochende Kartoffeln
1/2 Bund Thymian
Salz

Für die Marinade gebt ihr zunächst alle Zutaten außer das Olivenöl in ein Schraubglas und schüttelt dieses gut durch.

Wascht die Kartoffeln sehr gründlich, trocknet sie sorgfältig ab und schneidet sie in Viertel. Nun mischt ihr zwei Teelöffel Gewürzmischung mit dem Olivenöl und reibt die Kartoffelecken damit ein. verteilt die Wedges nun ordentlich auf einem Backblech und streut den frischen Thymian darüber. Die Kartoffeln werden nun in einem vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Celsius ungefähr 30 Minuten gebacken. Im Anschluss könnt ihr die Wedges noch mit Salz nach würzen.

Cheesy Hamburger mit Country Wedges


Bei den Burgern haben wir übrigens Cheddarkäse und Eichblattsalat verwendet. Als nächstes wagen wir uns dann an den selbstgemachten Ketschup und an die Nachspeisen. Das wird ein Fest.

Das Rezeptebuch ist ein Alllrounder für alle Selbermacher. Mit dem Buch könnt ihr eine komplette Grillparty ausrichten. Neben den komplett selbstgemachten Burgern inklusive Soßen, Beilagen und den Pickles bietet das Buch auch jede Menge Ideen für Getränke und den perfekten Nachtisch. Besonders angetan bin ich von den BBQ Fruits, den Macadamia Brownies und dem Cheesecake.

Das Artwork des Buches finde ich wunderschön. Die unterschiedlichen Schriftarten unterstreichen die Vielfalt der Rezepte. Auch die Fotos der fertigen Speisen und Getränke sind toll. da läuft das Wasser förmlich im Mund zusammen. Ich muss sagen, das Buch macht Lust auf mehr und das nicht nur durch die Rezepte, sondern das Buch in seiner Gesamtheit. Es ist schön gestaltet, sehr gut erklärt und voller Vielfalt. Damit kann echt jeder Fast-Food-Liebhaber etwas anfangen.

Dafür gibt es von mir fünf von fünf Spatzen.





168 Seiten
Preis: 19,95 Euro
ISBN: 978-3-88117-919-5

Erwerben könnt ihr das Buch unter anderem auf der Website des Verlags.

Habt ihr ein Lieblings-Fast-Food-Gericht?










P.S. Vom nächsten Burger gibt es dann auch mehr Fotos. Aber an dem Tag war es schon sehr sehr spät und ich hatte einfach nur Hunger ;)

- Das Buch wurde kostenfrei vom Hölker Verlag und "Blogg dein Buch" zur Verfügung gestellt. Dafür noch einmal vielen Dank. - 

1 Kommentar:

  1. Toller Tipp! Das Buch schenke ich meinem Sohn.
    Er könnte jeden Tag Burger essen. ;))
    Dann doch wenigstens die hausgemachte Variante.
    Viele liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...