Sonntag, 29. Juni 2014

[Produkttest] Rezepte online mit COOKIN

Küchenprofis, Backfeen und Kochbegeisterte haben meist Unmengen an Rezepten in allen möglichen Ecken rumkullern. Ich selbst habe einige Rezepte auf dem PC gespeichert, auf Notizzetteln, als Screenshots auf dem Tablet, in einem handgeschriebenes Rezeptebuch und natürlich in den obligatorischen Koch- und Backbüchern im Regal. Das Online-Kochbuch Cookin will Ordnung in dieses Chaos bringen. Gemeinsam mit 499 anderen Empfehlerinnen der Erdbeerlounge habe ich die Ehre, die Online-Anwendung mit Hilfe eines prallgefüllten Nudelpaketes von Birkel zu testen.

Produkttest mit Empfehlerin
Cookin-Test mit Empfehlerin

Das war alles in meinem Produkttest-Paket von Empfehlerin:
  • Cookin-Tüte
  • Post-its
  • Rezeptheft
  • verschiedene Nudeln von Birkel (Spaghetti ohne Ei, Spaghetti, Shipli, Gabelspaghetti, Buchstabennudeln, Fusilli)

Rezepte und Post-its für den Produkttest
Rezeptheft und Post-its

Spaghetti, Fusilli, Shipli, Buchstaben, Gabelspaghetti
Nudeln für den Cookin-Test von Birkel

Nudeln aus dem Empfehlerin-Testpaket
Fusilli aus dem Empfehlerin-Testpaket

Wie funktioniert Cookin?




Das Cookin-Kochbuch via PC

So einfach wie im Video erklärt ist Cookin auch wirklich. Einfach auf das große Plus klicken, Foto eines Rezeptes per Drag-and-Drop und noch den Zutaten- und Zubereitungstext einfügen und schon ist das Rezept auf der Seite abgelegt. Genauso einfach ist auch das Einfügen von Rezepten von anderen Websites. Dafür gibt es von Cookin extra ein Add-On für den Browser. Ist dies installiert, funktioniert das Einfügen eines Rezeptes genauso leicht wie bei Pinterest. Ein Bild auswählen, Zutaten und Anleitung anfügen, das entsprechende Kochbuch aussuchen und speichern.

Schade ist nur, dass man den Text im Nachhinein nicht ändern kann. Außerdem ist es schade, dass es keine Formatierungsmöglichkeiten gibt. Vielleicht könnte man diese Funktionen noch implementieren.


Benutzeroberfläche Cookin mit erstem Rezept
Mein erstes Rezept und mein erstes Lesezeichen auf Cookin


Das Cookin-Kochbuch via App

Das Verwenden der App funktioniert ähnlich einfach. Schade ist das Fehlen der Bildauswahl-Option. Als Rezeptfoto wird einfach ein Screenshot des abgelegten Lesezeichens gespeichert. Außerdem habe ich die versprochene Einkaufslistenfunktion nicht gefunden. Falls sie überhaupt vorhanden sein soll, dann bitte intuitiver integrieren. Ansonsten ist die App sehr übersichtlich gestaltet. Auf einen Screenshot vom Tablet verzichte ich, da sich die beiden nur von der Anzahl der angezeigten Rezepte unterscheiden.

App-Test von Cookin
Screenshot Cookin-App

Fazit

Cookin ist für all diejenigen ein nützliches Tool, die noch keine geeignete Form gefunden haben, ihre Rezepte zu speichern. Es funktioniert sehr einfach und intuitiv. Ich kam damit sehr schnell zurecht. Allerdings fehlen mir ein paar Funktionen: Bearbeiten nach dem Speichern, Formatieren, Einkaufsfunktion, Bewertung der Rezepte durch andere Nutzer. 

Für alle, die ein wenig Hilfe im Umgang mit dem Online-Tool benötigen, stellt Cookin kurze Anleitungsvideos über YouTube bereit. Diese sind kurz und leicht verständlich. So lernt man Cookin blitzschnell kennen und kann sofort loslegen, Rezepte zu speichern. Per App ist das Einfügen eines Rezeptes ein wenig komplizierter - zumindest im Vergleich zur Desktop-Variante. Aber dennoch muss ich sagen: Cookin ist lecker, schnell und einfach.

Und hier noch ein Rezept für euch:

MEDITERRANE NUDELPFANNE À LA KAMERAKIND

 

Zutaten:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 500g Hackfleisch
  • 250g Cocktail-Tomaten
  • 1 Zucchini
  • 1 Dose Pizzatomaten
  • 250g Nudeln (Shipli von Birkel)
  • Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer
  • 2 getrocknete Blättchen Rosmarin
  • OreganoChiliflocken
  • Sojasauce
  • Öl zum Anbraten 

Zubereitung:

Als erstes kocht ihr die Nudeln. Als nächstes dünstet ihr die Zwiebeln in einer hohen Pfanne an. Ich nehme dafür immer den Wok vom Schweden. Dann gebt ihr das Hackfleisch dazu, drückt es schön klein und bratet es gut durch. Jetzt gebt ihr die klein geschnittene Zucchini in die Pfanne und bratet es mit. Wenn es noch bissfest ist, könnt ihr die halbierten Cocktailtomaten dazu geben und lasst alles noch ein wenig weiter schmoren. Achtet darauf immer wieder zu rühren. Ist das Gemüse weich, gebt ihr die Pizzatomaten gemeinsam mit dem Rosmarin in die Pfanne und lasst alles gut aufkochen. Bevor ihr die Nudeln hinzugebt, schmeckt die Soße mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Oregano und Sojasauce ab. Gebt nun die Nudeln dazu und rührt alles gut durch. Noch einmal kurz probieren, ob die Würze stimmt und schon kann das Gericht serviert werden.

Zucchini, Tomaten, Hackfleisch, Nudeln
Mediterrane Nudelpfanne

Guten Appetit!!!

Wo speichert ihr eure Rezepte?







- Produkt wurde kostenfrei durch Empfehlerin/Erdbeerlounge zur Verfügung gestellt -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...