Sonntag, 6. April 2014

[Rezension] Ein Sommernachtstraum - Shakespeare für Klein und Groß

Ich habe das Kinder- und Jugendbuch "Ein Sommernachtstraum - Skaespeare für Klein und Groß" von Ulrich Maske und Silke Brix gelesen, welches ich über "Blogg dein Buch" und dem JUMBO Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe


Kurz zum Inhalt

Jeder kennt die Geschichte "Der Sommernachtstraum". In einem Wald vor Athen leben der Elfenkönig Oberon und seine Königin Titania mit ihrem Gefolge. Ihr Hofnarr Puck treibt sehr gern Schabernack. Mit dem Saft der veilchenblauen Liebesblume verzaubert er den jungen Lysander. Dieser verliebt sich darauf Hals über Kopf in Helena. In Wahrheit schlägt sein Herz aber für Hermia. Ein Verwirrspiel sondergleichen nimmt seinen Lauf.

Meine Meinung

Das Buchcover und alle anderen Illustrationen stammen von Silke Brix. Das Cover zeigt das Liebespärchen Lysander und Hermia und den Hofnarr des Elfenfolges Puck. Ich finde es sehr schön gestaltet, da es auf den Konflikt der Geschichte abzielt. Auch alle anderen Illustrationen erzählen die Geschichte mit fantasievollen und altersgerechten Bildern.


Der Titel zeigt bereits, dass es sich nicht um ein reines Kinder- und Jugendbuch handelt, sondern dass es für alle Alterstufen gedacht ist und sowohl Kindern Spaß machen soll als auch den Eltern.


Die Charaktere werden kurz und nicht sehr ausführlich beschrieben. Dies ist allerdings sehr ausreichend, da Shakespeares Geschichte sehr stark eingekürzt wurde und sich nur auf das Wesentliche beschränkt.

Den Schreibstil finde ich für junge Leser allerdings ein wenig schwierig. Er ist sehr altertümlich und im Stile Shakespeares. Er ist zwar für trotzdem recht einfach zu verstehen, aber jüngere Leser könnten dennoch ein wenig Schwierigkeiten habe. Die Geschichte wird aber sehr gut durch die Illustrationen ergänzt und ist somit komplett verständlich. Sehr gut finde ich die Reimform in einigen Passagen.


Auch hier habe ich wieder Lob und Kritik. Sehr gut finde ich die Idee, Klassiker der Literaturgeschichte für junge Leserinnen und Leser aufzubereiten und sie mit farbenfrohen altersgerechten Illustrationen zu koppeln. Auch die Kürze der Handlung finde ich sehr gut. Auf knapp 33 Seiten wird die komplette Geschichte erzählt und das ist vollkommen ausreichend, um die Handlung verständlich zu machen. Leider finde ich es nicht gut, dass zwischen den einzelnen Handlungsorten sehr stark gesprungen wird. Manchmal ist nicht auf Anhieb ersichtlich, wo sich die Handlung gerade befindet. Aber alles in allem ist es ein sehr zu empfehlendes Kinder- und Jugendbuch, um die jungen Leseratten mit Klassikern vertraut zu machen.

Kaufen kann man das Buch unter anderem auf der Website des Verlages *klick*.

Wie findet ihr einen Klassiker als Kinderbuch?









- Das Buch wurde kostenfrei vom Jumbo Verlag und "Blogg dein Buch" zur Verfügung gestellt. Dafür noch einmal vielen Dank. -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...