Montag, 21. April 2014

[Rezension] Ein Mann wie Holm (eBook)

Ich habe das eBook "Ein Mann wie Holm" von Matthias Keidtel gelesen, welches ich über "Blogg dein Buch" und dem Verlag dotbooks zur Verfügung gestellt bekommen habe. Erschienen ist es im April 2014.



Kurz zum Inhalt

Felix Holm ist 37 und wohnt seit kurzem auf dem Sofa seiner Tante. Er lebt ein eigenartiges Leben. Während andere Menschen in seinem Alter mitten im Leben stehen, eine Beziehung führen und eine Familie gründen, war Holm noch nie mit einer Frau zusammen. Holm liebt den Alltag. Mit Veränderungen und Unerwartetem kommt er nicht klar. Er braucht keine Abenteuer. Für ihn ist bereits das Betreten eines Supermarktes Spannung pur. Als Holm eine Frau kennenlernt, wird aus seinem normalen Leben, ein völlig anderes. Woran erkennt man Liebe?

Meine Meinung

Das Buchcover erzählt bereits einen Teil von Felix Holms Leben. Er wohnt auf dem Sofa seiner Tante und die Tagesschau gehört jeden Tag zum Pflichtprogramm. Es passt sehr gut zum Inhalt des Buches.

Der Titel hat bereits auf bloggdeinbuch mein Interesse geweckt. Warum lebt ein 37-Jähriger auf dem Sofa seiner Tante? Warum führt er keinen eigenen Haushalt? Was ist an Holm so besonders?

Im Buch gibt es eigentlich nur wenig wichtige Charaktere. Der wichtigste dabei ist Holm. Ich finde es faszinierend, wie ein Mensch wie Holm jede Alltagssituation genaustens analysiert und wie er mögliche Szenarien im Vorfeld durchspielt. Er lässt nichts auf zufällig passieren. Wenn er überrascht wird, kann er sich nicht freuen. Ein wenig eigensinnig, aber dennoch sehr komisch. 

Der Schreibstil ist etwas gewöhnungsbedürftig. Im Buch gibt es keine direkte Rede, alles wird indirekt wiedergegeben. Das macht das Lesen ein wenig kompliziert und man muss sich anfänglich darauf einlassen, dann passt es. Die einzelnen Lebenssituationen von Holm sind sehr gut beschrieben und man kann sich sehr gut vorstellen, wie unpassend Holm für diese unsere Welt oder umgekehrt ist. 

Nun wie gewohnt, abschließend noch Lob und Kritik. Für mich persönlich war es sehr schwer das Buch bis zum Ende zu lesen. Ich fand nur einige Kapitel wirklich spannend und andere eher dröge, was mir das regelmäßige Lesen sehr erschwerte. Wirklich gut finde ich das Buch nicht. Holm ist zwar an sich ein besonders eigenartiger und dadurch vielleicht interessanter Charakter, aber meiner Meinung nach hätte man diese Eigenschaft besser herausarbeiten können. In vielen Situationen wirkt Holm nur in seiner Innenansicht wirklich weltfremd. Nach Außen scheint er oftmals einer "normalen" Person in nichts nachzustehen. Dennoch finde ich es gut, wie Holm in das spannende Leben geworfen wird, wie er sagt sein Projekt.

Kaufen kann man das eBook unter anderem auf der Website des Verlages *klick*.









- Das Buch wurde kostenfrei vom dotbooks Verlag und "Blogg dein Buch" zur Verfügung gestellt. Dafür noch einmal vielen Dank. -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...