Dienstag, 18. Februar 2014

[Beauty] Haarmaske mit Produkten aus der Küche

In sehr vielen Produkten für Haut und Haar, die man in der Drogerie bekommt, sind nicht gerade "gesunde" Inhaltsstoffe enthalten und relativ wenig wertvolle Pflegestoffe. Diese werden jedoch in der Werbung so groß angepriesen. In den Produkten befinden sich Pflegeöle und andere pflegende Substanzen jedoch meist sehr weit hinten auf den letzten Plätzen der Inhaltsstoffeliste. Das bedeutet, dass davon dann auch nur sehr wenig in den Pflegeprodukten enthalten ist. Dies ist ein Grund für mich, nach Alternativen zu suchen und selbst Haarmasken und Gesichtsmasken anzumischen.

Kokosöl
  • weiße bis gelbliche Färbung
  • milder, wachsartiger, frischer Duft
  • hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren
  • fester Aggregatzustand bei Raumtemperatur, Schmelztemperatur liegt bei 20 bis 25°C
  • feuchtigkeitsspendende Wirkung
Kokosöl bietet eine wirksame Pflege für die Haare und die Kopfhaut. Es wirkt feuchtigkeitsspendend und kann den pH-Wert der Kopfhaut ausgleichen, was einer Schuppenbildung vorbeugt. Außerdem bildet Kokosöl einen Schutzfilm um jedes Haar und kann somit stumpfes und spröde aussehendes Haar bekämpfen. Es verleiht den Haaren einen natürlichen Glanz.

Haare, schöne glänzende, weiche, gepflegte Haare

Wer lange Haare hat, wird es kennen? Man wünscht sich glänzende weiche und gesunde Haare. Eine einfache Haarmaske kann man mit nur zwei Inhaltsstoffen sehr schnell und leicht anmischen.


Man nehme 6 EL Kokosfett oder -öl (nicht-raffiniertes Bio-Kokosöl ist am wirksamsten, da die wertvollen Vitamine nicht zerstört wurden) und mache dies warm. In das warme Öl gibt man 2 TL Olivenöl und vermischt das Ganze. Diese Mischung wird nun von der Kopfhaut bis zu den Haarspitzen ordentlich verteilt. 


Im Anschluss daran werden die Haare mit einem grobzinkigen Kamm gut durchgekämmt. Wickelt nun eure Haare in einem Handtuch ein und achtet darauf das wirklich alle Haare unter dem Handtuch sind. Lasst die Mischung nun mindestens eine halbe Stunde einwirken. 

Alternativ könnt ihr eure Haare auch zu einem Zopf flechten und das Ganze über Nacht einwirken lassen. nach dieser Prozedur wascht ihr eure Haare mit eurem normalem Shampoo (am Besten silikonfrei!) aus. Dies kann durchaus mehrere Waschvorgänge dauern, bis das ganze Öl abgewaschen ist. Ich benötige meist drei Waschvorgänge. Nach dem Trocknen sind die Haare fühlbar weich und geschmeidig. Diese Maske könnt ihr einmal pro Woche durchführen. Ist euer Haar sehr geschädigt dann zweimal.

Ihr könnt auch normale Kokosmilch (meist in Dosen zum Kochen) verwenden.  Diese ebenso im Haar verteilen und über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen auswaschen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...