Dienstag, 3. Dezember 2013

[DIY] Adventskalender basteln

Adventskalender gehören für mich immer noch zu Weihnachten, obwohl ich den Kinderschuhen längst entwachsen bin. Früher hatte ich immer einen Kalender, der mit kleinen Schokoladenfiguren gefüllt war. Leider gibt es diese immer nur mit Vollmilch und die mag ich nicht wirklich. Aber die Vorfreude und die Spannung will ich mir nicht entgehen lassen. Daher habe ich an einer Auslosung eines limitierten Nähadventskalenders teilgenommen und hatte ich Glück. Für diesen habe ich mir kleine Säckchen genäht, worin ich die Päckchen des Nähfee-Adventskalenders einpacken lasse. Ich will mir ja schließlich nicht die Überraschung vermiesen.

Da ich der Meinung bin, dass jeder einen Adventskalender haben sollte, habe ich für meinen männlichen Gegenpart einen gebastelt. Wie ich das gemacht habe, zeige ich euch nun und das alles ganz ohne zu verraten was drin ist ;) (Der Feind könnte nämlich mitlesen!!!)

Zunächst schneidet ihr euch verschiedene Formen aus. Von jeder sollten es mindestens zwei sein, da diese später zusammengenäht werden. Insgesamt müssen es 48 Formen sein. Ihr könnt auch variieren. Ich habe jeweils 12 Herz-, Kreis- und Sternenformen ausgeschnitten und sechs Geschenktüten gebastelt.


Habt ihr die Formen ausgeschnitten stempelt ihr auf 24 davon die Zahlen eins bis 24.


Ich habe für meine Geschenktüten extra sechs Zahlenschildchen bestempelt.


Anschließend nehmt ihr immer zwei gleiche Formen und befestigt diese mit einer Büroklammer und näht die Formen zusammen. Ihr lasst kurz eine Öffnung, sodass ihr Süßigkeiten oder andere Dinge in der Form verstauen könnt. Erst wenn die Form gefüllt ist, näht ihr sie vollständig zu.


Am Ende entstehen so schöne Formen mit einer Überraschung innen.



Als nächstes könnt ihr Geschenktüten basteln. Eine tolle Anleitung dazu gibt es bei Dawanda.


Den Kalender könnt ihr dann ganz einfach verschenken. Entweder in einem Säckchen, in einer Schale, an einem Ast oder einer Schnur aufgehangen. Viel Spaß beim Nachbasteln und ab mit der Anleitung zum creadienstag.


Kommentare:

  1. Eine süße Idee! Hat was von Glückskeksen! :-D Lg Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Der Vergleich mit Glückskeksen ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen. LG Anika

      Löschen
  2. schöne Idee...
    ich mag Adventkalender ja auch extrem gern, aber schaff es irgendwie nie mir selber einen zu besorgen oder zu befüllen ;-)

    lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird es ja mal Zeit. Nächstes Jahr hast du dann auch einen Adventskalender. LG Anika

      Löschen
  3. Oh, die Formen sehen richtig schön aus. Muss ich mir für nächstes Jahr merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht wirklich sehr gut. Die Sterne lassen sich ein wenig schwerer nähen, aber die runden Formen gehen super.

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...