Montag, 10. Juni 2013

Großmutters Apfelküchlein

Der wohl beste Apfelkuchen, den ich je gegessen habe. Da ich aber am liebsten Muffins habe. Habe ich den Kuchen natürlich auch als kleine Variante.



Zutaten


  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1x Zitronenschale
  • 4 Eier
  • 200g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 säuerliche Äpfel
  • Nach Belieben: 50g Aprikosenkonfitüre, 1 EL Wasser, 100g gebräunte Mandelscheiben, Puderzucker
Zunächst für den Teig die Butter auf höchster Stufe mit dem Handmixer geschmeidig rühren. nach und nach den Zucker, Vanillezucker und die Zitronenschale unterrühren. Das Ganze solange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Nun die Eier nach und nach unterrühren. Pro Ei ca. eine halbe Minute. Dann das Mehl mit dem Backpulver portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren. Nun jeweils ein wenig Teig in die Muffinförmchen geben. Dann die kleingeschnittenen Äpfel in die Muffinförmchen legen und mit dem restlichen Teig bedecken.


Die Muffins bei 160°C Heißluft ca. 20 Minuten backen.



Falls ihr mögt, könnt ihr die Muffins noch verfeinern. dazu einfach die Konfitüre durch ein Sieb streichen und mit Wasser unter Rühren aufkochen lassen. Die heißen Küchlein damit bestreichen und mit Mandeln bestreuen. Nun den Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Lasst es euch schmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...