Mittwoch, 20. März 2013

Meine ersten Cupcakes

Muffins habe ich schon sehr viele gebacken. Zum Geburtstag habe ich einen Silikonspritzbeutel geschenkt bekommen und nun wollte ich auch mal Cupcakes ausprobieren. Ich war also auf der Suche nach einem leckeren aber dennoch einfachem Rezept. Das Wetter wechselt zur zeit ständig, von grauem Himmel über Schneesturm bis hin zu strahlend blauem Himmel ist alles dabei. Wieso dann nicht einfach ein wenig Sonne und Wärme in die Küche bringen. Deshalb habe ich mich für Kokos-Mango-Cupcakes entschieden.

Für den Anfang wollte ich keine 12 Cupcakes backen, da ich das Rezept noch nicht kannte und gerade nicht so viele Testesser da waren. Also entschied ich mich nur sechs Stück zu backen und somit die Angaben im Rezept zu halbieren.


Kokos-Mango-Cupcakes


Zutaten für 12 Stück:
100g Zucker
2 Eier
100g Butter
100g Mehl
1 Pck. Vanillepuddingpulver
50g Kokosraspel
2TL Backpulver
100g Mango

Frosting:
100g Butter
50g Puderzucker
3 EL Kokossirup
3 EL Kokosraspel
200g Doppelrahmfrischkäse

Zunächst die Eier mit Zucker und zimmerwarmer Butter cremig schlagen. Danach das Mehl mit dem Puddingpulver, den Kokosraspels und dem Backpulver vermischen und portionsweise unter den Teig rühren. Sollte dieser zu fest sein, kann man ein wenig Milch hinzugeben. Zum Schluss die klein geschnittene Mango unterheben. Nun den Teig in ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Am besten geht dies mit einem Eisportionierer.


Dann das Muffinbleck für 25 Minuten bei 170°C backen.


Für das Frosting den Puderzucker mit der zimmerwarmen Butter und dem Sirup cremig schlagen. Als nächstes mit einem Schneebesen den ebenfalls zimmerwarmen Frischkäse und die Kokosraspel unterziehen. Dann alles in einen Spritzbeutel füllen und in großen Tupfen auf die kalten Muffins spritzen. Wenn man noch Mango übrig hat, kann man diese auf das Frosting legen. Et voilà, schmecken lassen.


Die Cupcakes schmecken sehr gut. Sie sind auch nicht zu süß. Man bekommt also keinen Zuckerschock. Außerdem schmecken sie nicht so trocken durch die Mango im Teig und das Frosting. Alles in allem ein leckerer auf den Sonnenschein im Sommer vorbereitender Cupcake.

Welches sind eure Lieblingscupcakes?

Viel Spaß beim Nachbacken.


 

Kommentare:

  1. Mango-Cupcake klingt lecker, aber ich mag Kokos nicht so besonders. Vielleicht hast du ja eine Idee für ein Frosting ohne Kokos? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du könntest den Sirup im Frosting durch einen anderen ersetzen und lässt halt einfach die Kokosflocken weg ;)

      Löschen
  2. Boah hört sich das lecker an! Hoffentlich kann bald die Grillsaison eröffnet werden, da macht sich das als Nachtisch sicher super! Sollte man die Cupcakes im Kühlschrank aufbewahren oder schmilzt das Frosting nicht so schnell?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden einzelnen eurer Kommentare. Schreibt mir einfach!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...